Heckenschere Test – Was ist beim Kauf zu beachten?

Die besten Heckenscheren im Vergleich und Ratgeber zum Thema

In vielen Gärten steht die Gartenhecke als natürliche Abgrenzung. Um eine Hecke wie die Hainbuche, Rotbuche, Liguster, Berberitze, Scheinzypresse oder aber eine Gartenhecke wie den Lebensbaum in Form zu bringen, muss sie regelmäßig geschnitten werden. In der Regel reicht bei den meisten Gartenhecken ein Rückschnitt pro Jahr. Nur Gartenhecken aus dem Feldahorn und der Eibe danken durch einen zweiten Heckenschnitt im Herbst mit einem kräftigeren Wachstum. Im Heckenschere Test haben wir die nützlichsten Informationen zum Thema zusammengetragen und die verschiedensten Geräte miteinander verglichen.

Damit du deine Gartenhecke sauber schneiden kannst gehört die Heckenschere, neben dem Rasenmäher, mit zu den wichtigsten Gartengeräten überhaupt und sollte in keinem Gartenhäuschen fehlen. Mit einer Heckenschere kannst du auch Zierbäume im Garten wie beispielsweise das Buchsbäumchen in Form bringen. Wir wollen Dir in unserem Heckenschere Test die besten Heckenscheren im Vergleich vorstellen und die aktuellsten Modelle beschreiben.

Auf unserem Vergleichsportal haben wir die aktuellsten Heckenscheren in den Kategorien Elektro, Akku und Benzin jeweils einem Heckenscheren Vergleich unterzogen. Wir haben dabei die jeweiligen Heckenscheren Testsieger der entsprechenden Kategorie gekürt. Bevor wir Dir die drei verschiedenen Kategorien kurz vorstellen, wollen wir unser Augenmerk auf wichtige Fragen rund um die Heckenschere bzw. dem Heckenscheren Test legen.

Warum einen Heckenschere Test?

heckenschere testBei den vielen verschiedenen Herstellen und Modellen auf dem Markt ist es gar nicht so einfach den Überblick zu behalten und zu entscheiden welches Modell oder welcher Antrieb am besten für die eigenen Ansprüche geeignet ist. Deshalb haben wir es uns auf unserer Seite zur Aufgabe gemacht, die beliebtesten Heckenscheren miteinander zu vergleichen und die besten Modelle aus den jeweiligen Bereichen (Elektro, Akku und Benzin) herauszufiltern. So wollen wir Dir wichtige Infos geben um die Kaufentscheidung etwas zu erleichtern.

Wichtige Kriterien im Heckenschere Test und Vergleich

Natürlich stellten wir in unserem Vergleich verschiedene Kriterien auf, nach denen die einzelnen Geräte beurteilt wurden. So war uns eine gute Verarbeitungsqualität sehr wichtig, damit Du auch länger etwas von Deiner Heckenschere hast und sie ein jahrelang treuer Begleiter bleibt. Auch die Bedienbarkeit sowie das Schnittbild waren hier wichtige Kriterien. Nur wenn die Heckenschere leicht und gut bedienbar ist, ist auch längeres und belastungsfreies Arbeiten möglich. Und natürlich soll die Hecken nach dem Schneiden auch sauber, glatt und ordentlich aussehen. Also spielte die einfache Reinigung der Komponenten auch eine entscheidende Rolle für uns.

Warum eine Heckenschere kaufen?

Die Heckenschere gehört nicht nur in der warmen Jahreszeit mit zu den wichtigsten Gartengeräten. Denn eine gepflegte Hecke muss regelmäßig geschnitten werden, damit sie auch gleichmäßig wächst. Diese Aufgabe übernimmt hier der Heckenschneider mit dem Du die verschiedenen Baum- und Buscharten im Garten stutzen kannst. Hierbei kann die Heckenschere mit verschiedenen Antriebsarten arbeiten. Für den großen Garten mit einer langen Hecke lohnt es sich zum Beispiel, wenn Du Dir eine Benzin Heckenschere kaufst. Für kleinere Hecken lohnen sich die Profi-Heckenscheren kaum und es reicht die elektrische Heckenschere oder Akku Heckenschere oder Teleskop Heckenschere vollkommen aus.

Wenn du noch nie mit einer Heckenschere zuvor im Garten gearbeitet hast, solltest Du mit den ersten Schnitten an der Hecke vorsichtig beginnen. Denn eine elektrische Heckenschere besitzt sehr scharfe Klingen und schneidet damit die kleinen Äste der Gartenhecke mühelos ab. Hier ist zunächst ein vorsichtiger Arbeitsbeginn ratsam. Die richtigen Tipps zum Hecken pflegen haben wir bereits veröffentlicht.

Welcher Antrieb ist zu empfehlen?

Welcher Antrieb für die Heckenschere zu empfehlen ist, hängt immer von den persönlichen Wünschen und Anforderungen ab. Wir haben für Dich in diesem Abschnitt die Vor- und Nachteile der einzelnen Antriebe kurz vorgestellt. Danach folgt ein ausführlicher Ratgeber zum Thema Heckenschere.


Benzin Heckenscheren

Benzin betriebene HeckenscherenAtika HB 60 N Benzin-Heckenschere im Heckenschere Test zeichnen sich besonders durch einen durchzugsstarken und kraftvollen Motor aus. Ergänzt wird dies noch mit unbegrenzter Bewegungsfreiheit und wenn die Heckenschere gut gewartet wird, ist diese auch immer sofort einsatzbereit. Hier liegt aber auch der Nachteil der Benzinheckenschere. Diese ist wartungsintensiver als andere Modelle und zudem nicht besonders umweltfreundlich. Hinzu kommen das höhere Gewicht und die Kosten für Benzin. Geeignet ist dieses Antriebsmodell vor allem für größere Hecken bzw. Flächen und den Einsatz im Landschaftsgartenbau.

Button Amazon

Elektro-Heckenscheren

Black & Decker GTC1850L Lithium-Ionen Akku-Heckenschere TestElektro-Heckenscheren besitzen ebenfalls einen kraftvollen Motor. Allerdings ist hier durch das Kabel die Bewegungsfreiheit etwas eingeschränkt. Nicht nur, dass das Kabel beim Arbeiten im Weg sein kann, auch die Länge des Kabels beschränkt die Reichweite. Dafür ist eine elektrische Heckenschere sofort einsatzbereit und zudem noch umweltfreundlich. Auch die Lautstärke ist deutlich geringer als beim Arbeiten mit einer Benzin-Heckenschere, was das Arbeiten deutlich angenehmer macht. Weitere Vorteile sind ein geringeres Gewicht, da der Akku bzw. Benzintank entfällt. Eine elektrische Heckenschere ist für typische Arbeiten im Garten besonders gut geeignet.

Button Amazon
Akku-Heckenscheren

Atika 302334 Elektro Heckenschere Test HS710 61 Eine Akku-Heckenschere hat natürlich den Vorteil, dass sie Bewegungsfreiheit mit geringem Gewicht vereint. Hier kann man also völlig frei und unbeschwert Arbeiten. Hinzu kommt die Umweltfreundlichkeit und das sehr leise Arbeiten. Aber auch eine Akku-betriebene Heckenschere hat ihre Nachteile. Diese liegen in einer begrenzten Akkulaufzeit, welche die Arbeitszeit beschränkt. Auch der Motor ist oftmals nicht so kraftvoll wie bei einer Elektro- oder Benzin Heckenschere. Eine Akku-Heckenschere ist daher eher für kleinere Hecken mit weniger dichtem Bewuchs geeignet.

Button Amazon


Heckenschere Ratgeber

Welche Arten von Heckenscheren gibt es?

  • Hand Heckenschere (für jede Hecke)
  • Elektro Heckenschere (für normal hohe und kleine Hecken)
  • Akku Heckenschere (für normal hohe und kleine Hecken)
  • Benzin Heckenschere (für hohe und normal hohe Hecken)
  • Teleskop Heckenschere (für hohe Hecken)

Unser Heckenschere Test und Vergleich stellt Dir die wichtigsten Arten von Heckenscheren kurz im Detail vor. Auch hat jede Heckenschere ihre Vor- und Nachteile und diese wollen wir hier ebenfalls kurz erläutern:

Die Hand-Heckenschere

Eine gute Hand-Heckenschere, wie die Gardena 564736 Heckenschere CLASSIC 540, ist eine manuelle Heckenschere mit etwa 15 bis 20 cm langen Griffen. Damit lassen sich die 25 bis 40 cm langen Schneideklingen gegeneinander bewegen. Durch die langen Griffe hat die Hand Heckenschere entsteht während des Schneidens eine Hebelwirkung, so dass Du auch mehrere oder stärkere Äste der Gartenhecke gleichzeitig abtrennen kannst.

Es gibt Modelle mit Teleskopgriffe, wie die Gardena 394-20 Heckenschere 700 T Comfort, mit denen die Hebelwirkung im ausgezogenen Zustand nochmals verstärkt wird. Größter Vorteil der Hand Heckenschere ist das mit ihnen geräuschlos gearbeitet werden kann und du so auch in während der Mittagszeit deine Gartenhecke oder Buchsbäumchen schneiden kannst ohne die Nachbarschaft zu stören. Allerdings benötigst du für das Schneiden mit der manuellen Heckenschere einen größeren Kraft- und Zeitaufwand.

Anders bei der Fiskars PowerGear™ Getriebe-Heckenschere HS92. Hier wird durch ein spezielles Getriebe die Kraft zusätzlich verstärkt. Die handbetriebenen Scheren sind auch besonders günstig und sind damit die günstigsten Heckenscheren überhaupt, dazu zählt die Fiskars SingleStep Heckenschere und die GRÜNTEK Heckenschere HECHT Teflon 560 mm die beide unter 30 Euro nur kosten.

Vor- und Nachteile

Vorteile der Hand-Heckenschere:

  • Besonders günstige Heckenscheren
  • Arbeitet ohne Geräusche
  • Es wird kein Stromanschluss und Verlängerungskabel benötigt
  • Umweltfreundlich da kein Kraftstoff benötigt wird

Nachteile der Hand-Heckenschere:

  • Größerer Kraftaufwand
  • langwierige Arbeit
  • nur für sehr kleine Gartenhecken empfehlenswert

Elektro-Heckenschere

Eine der wohl beliebtesten Heckenschere ist eine elektrische Heckenschere. Wie beispielsweise die Bosch DIY Heckenschere AHS 45-16 oder die Bosch DIY Heckenschere AHS 50-26. Dieses Modell hat mit der manuellen Heckenschere eher wenig gemeinsam. Das 70 cm lange Schwert der elektrischen Bosch DIY Heckenschere AHS 70-34 besitzt eine Vielzahl von kleinen Scheren mit dem du gleichmäßig die kleinen Äste der Hecke abtrennen kannst. Dabei werden die Schneideflächen der Elektro-Heckenschere gegeneinander bewegt.

Die Besonderheit der Elektro-Heckenschere ist der Antrieb, denn der eingebaute Elektromotor sorgt für das Zusammendrücken der Schwerter. Eine gute Elektro-Heckenschere besitzt eine Leistung zwischen 450 und 700 Watt und hat ein geringes Gewicht 3 und 5 kg. Mit der Profi Elektro-Heckenschere Makita UH7580 kannst du je nach Länge des Verlängerungskabels auch große und lange Hecken schneiden. Und hier liegt auch schon der Nachteil, denn die Reichweite der Elektro-Heckenschere ist durch die Länge des Kabels begrenzt.

Zu den Vorteilen gehört hingegen schnelles und sauberes Arbeiten mit wenig Kraftaufwand. Die Elektrische Variante der Heckenscheren müssen nicht teuer sein, die Atika 302346 Elektro-Heckenschere HA 500/51 ist eine besonders günstige Elektro-Heckenschere.

Vor- und Nachteile

Vorteile der Elektro-Heckenschere:

  • schnelles und sauberes Arbeiten möglich
  • geringer Kraftaufwand
  • umweltfreundlich

Nachteile einer Elektro-Heckenschere:

  • Es wird ein Stromanschluss benötigt
  • Verlängerungskabel wird benötigt
  • Begrenzte Reichweite
  • Lauter als manuelle Heckenscheren, daher unter Umständen nicht in der Mittagszeit oder an Feiertagen benutzbar

Akku-Heckenschere

Ebenfalls ein sehr beliebtes Gartengerät ist die Bosch DIY Akku-Heckenschere AHS 54-20 LI, denn damit bist du unabhängig vom Stromkabel. Die beste Akku-Heckenschere für uns ist hier die Bosch Home and Garden Akku-Heckenschere AHS 55-20 LI. Diese wiegt kaum mehr als eine normale Elektro-Heckenschere, da das Gewicht von leistungsstarken Li-Ionen Akkus immer weiter reduziert wurde. Somit wiegen gute Akku-Heckenscheren unter 5 kg und liegen durch ihr ergonomisches Design sehr gut in der Hand. Wie viele Heckenschere Tests bewiesen haben, beträgt die Ladezeit der Akkus heute weniger als 1 Stunde. Die Akkulaufzeiten einer hochwertigen Akku-Heckenschere liegt bei mehr als 50 Minuten.

Größter Vorteil der batteriebetriebenen Heckenschere ist das man kein Verlängerungskabel mehr benötigt. Damit ist die Reichweite, mal abgesehen von der Akkulaufzeit, praktisch unbegrenzt. Auch stört kein lästiges Kabel mehr was man aus Versehen durchschneiden kann.

Allerdings sollte man keinesfalls keine zu billige Akku Heckenschere kaufen. Denn in vielen Heckenschere Tests haben diese, meist No-Name Heckenscheren, schlecht abgeschnitten. Mit dem Bosch Akku-Strauch- und Grassscheren-Set ASB 10,8 LI kannst du neben der Hecke auch kleine Sträucher schneiden.

Eine günstige Heckenschere mit Akku wie die Ryobi Akku-Heckenschere OHT1855R 18 V kostet kaum mehr als eine gute Elektro-Heckenschere.

Profi Modelle wie die Makita Akku-Heckenschere 18 V ohne Akku und Ladegerät – DUH523Z sind in der Anschaffung zwar etwas teurer, aber für Heimwerker oder Handwerker interessant, die mit den Makita Werkzeugakkus – 196672-8 Li, (18,0 V/5,0 Ah), BL1850 in anderen Makita Werkzeugen arbeiten.

Vor- und Nachteile

Vorteile der Akku-Heckenschere:

  • Leichtes Gewicht
  • Unabhängig vom Stromnetz
  • schnelles Arbeiten ohne lästige Kabel

Nachteile der Akku-Heckenschere:

  • Die Gartenarbeit und somit das Heckenschneiden ist an die Akkulaufzeit gebunden
  • Größere oder längere Gartenhecken müssen in mehreren Arbeitsdurchgängen geschnitten werden

Elektrische Teleskop Heckenschere

Mit der elektrischen Teleskop Heckenschere, wie die Gardena 8881-20 Accu-Teleskop Heckenschere THS Li-18/42 kannst Du problemlos auch bis zu 3 Meter hohe Gartenhecken schneiden ohne dabei auf eine Leiter zu steigen. Somit verringert sich die Unfallgefahr enorm und auch die Gefahr das du dir durch strecken den Rücken verrenkst wird minimiert.

Die beste elektrische Teleskop Heckenschere hat sogar einen Akku eingebaut und kann damit ohne Stromkabel bequem die Hecke schneiden. Vor allem hohe Sichtschutzhecken haben oft eine Höhe von mehr als 2 Metern und genau für diese Art der Hecken ist die Heckenschere mit Teleskopgriff geeignet. Du brauchst zum Schneiden der Hecke einfach nur noch den Teleskopgriff ausfahren.

Verstellbare Gelenke, wie bei dem Einhell Akku Hochentaster und Heckenschere GE-HC 18 Li T Set sogar dabei das du sogar oben die Hecke in der Höhe gerade schneiden kannst. Auch bekommst du so einen sauberen und graden Kantenschnitt der Gartenhecke hin.

Die beste Teleskop Heckenschere ermöglicht eine Arbeitshöhe vom mehr als 300 cm und daher kannst du mit dieser Heckenschere getrost auf eine Gartenleiter verzichten. Das ist ein großer Vorteil, besonders dann wenn dein Grundstück ringsherum hohe Sichtschutzhecken hat. Du kannst aber auch mit der Teleskop Heckenschere für das Entasten von Bäumen nehmen.

Dafür gibt es für die Bosch DIY Antriebseinheit AMW 10 nicht nur einen Heckenschneider Vorsatz, sondern auch einen Kettensägen Aufsatz um dickere Äste zuschneiden. Diese sogenannten Hochentaster sind zwar nicht so leistungsstark wie eine Kettensäge, aber schneiden auch dickere Äste bis 12 mm. Du muss allerdings beim Teleskop Heckenschere kaufen auf ein geringes Gewicht achten. Die Ikra 78001550 Elektro Teleskopheckenschere THS 500 Pro Flexo Trim. Sie wiegt gerade mal 4,1 kg und ist damit nicht viel schwerer als eine normale Elektro-Heckenschere.

Vor- und Nachteile

Vorteile der Teleskop Heckenschere:

  • Hohe Sichtschutzhecken ohne Leiter schneiden
  • Geringes Gewicht
  • Bequemes Arbeiten dank Winkelverstellung bis zu 180°
  • Akku Teleskopheckenscheren bieten die beste Freiheit bei der Gartenarbeit

Nachteile der Teles Heckenschere:

  • Bei Modellen mit Akkus ist die Gartenarbeit an der Akkulaufzeit gebunden
  • Die Hochentaster sind nicht so leistungsstark wie eine richtige Kettensäge

Benzin-Heckenscheren

Die größte Freiheit während der Gartenarbeit hast du mit der Benzin Heckenschere. Modelle wie unser Testsieger Atika HB 60 N Benzin-Heckenschere ist zugleich auch mit die leistungsstärkste benzinbetriebene Heckenschere und schneidet auch stark verwachsene Hecken frei. Der Motor der McCulloch Benzin-Heckenschere ErgoLite 6028 ist ein 2-Takter der mit einem Benzin-Öl Gemisch betrieben wird. Durch den Verbrennungsmotor aber entstehen allerdings neben den Abgasen auch Lärm. Daher kann man mit der Heckenschere Benzin nicht zu jeder Tageszeit die Gartenarbeit verrichten.

Noch besser sind die Multi Gartengeräte BRAST Benzin Multitool 3.0 PS 5 in 1 oder das 4 in1 Benzin Multitool der auch noch einen Aufsatz einer Motorsense, Heckenschere, Hochentaster, Rasentrimmer, Astsäge und Freischneider beinhaltet. Damit sind praktisch alle wichtigen Gartenwerkzeuge schon dabei. Es fehlen dann eigentlich nur noch der Rasenmäher, Laubsauger und Gartenhäcksler um die Schnittabfälle für den Komposter vorzubereiten.

Vor- und Nachteile

Vorteile der Benzin-Heckenschere:

  • Hohe Leistung
  • schnelles Arbeiten mit wenig Kraftaufwand
  • einfache Handhabung
  • Benzin Multi-Tools mit Aufsätzen wie Heckenschere, Hochentaster, Freischneider, Rasentrimmer sind besonders praktisch

Nachteile der Benzin-Heckenschere:

  • Sehr Laut, daher nicht in der Mittagszeit oder an Sonn- und Feiertage nutzbar
  • Benötigen ein Gemisch aus Benzin und Öl
  • Höheres Gewicht als Elektro-Heckenscheren

Das Schwert der Heckenschere

Mit der Schwert- oder Schnittlänge wird die Schnittbreite mit der du die Hecke schneiden kannst bemessen. Ratsam ist eine Schwertlänge ab etwa 45 cm bis zu 70 cm. Das Schwert sollte allerdings auch nicht zu lang sein, denn dann wird die Heckenschere zu unhandlich, denn du willst ja damit auch saubere Schnitte hinbekommen.

Bei der Schnittstärke einer Heckenschere wird der Abstand der der einzelnen Schneidemesser mit beschrieben. Dieser Abstand ist wichtig, denn er entscheidet wie dick die kleinen Äste der Hecke maximal sein dürfen. Die meisten Heckenscheren bieten eine Schnittstärke von 18 mm an. Profi Heckenscheren kommen auf bis zu 26 mm um damit auch dickere Äste zu schneiden.

Du solltest deine Sträucher und Gartenhecken mindestens einmal pro Jahr schneiden. Daher wirst du in der Regel eigentlich nur die jüngeren Triebe schneiden und deshalb reicht beim regelmäßigen Heckenschneiden eine Elektro-Heckenschere oder Akku Heckenschere vollkommen aus. Verwilderte Hecken, die lange keinen Schnitt mehr bekommen haben, verlangen nach einer stärkeren Benzin Heckenschere. Denn diese kommt auch mit den dickeren Ästen zurecht.

Elektro- oder Benzin Heckenschere – Was ist die bessere Wahl?

heckenschere-test-hintergrundDie Heckenscheren werden in drei Gruppen unterteilt: Heckenschere mit Elektromotor, Heckenschere mit Benzinmotor und die Heckenschere mit Akkuantrieb. Welche Heckenschere am besten zu dir passt hängt eigentlich von deinem Garten ab. Bei einer kleiner Hecke oder das Stutzen und in Form bringen von Buchsbäumen oder Lorbeerhecken reicht die Akku Heckenschere vollkommen aus. Sie benötigt kein Verlängerungskabel und es stört auch während der Gartenarbeit kein lästiges Elektrokabel. Allerdings ist die Schneidleistung und Akkulaufzeit der batteriebetriebenen Heckenschere begrenzt.

Leistungsstärker ist die Elektro-Heckenschere, allerdings ist sie auf ein Elektroanschluss angewiesen. Das heißt du benötigst immer ein ausreichend langes Kabel um damit auch die hinterste Ecke im Garten zu erreichen.

Die größte Freiheit unter den Heckenscheren bietet die Heckenschere mit Verbrennungsmotor, allerdings mit dem Nachteil das diese Gartengeräte besonders laut sind. Daher solltest du auf jeden Fall nur mit Gehörschutz mit der Benzin Heckenschere arbeiten.

Jedes der Gartengeräte hat also ihre Vor- und Nachteile die unbedingt beim Heckenschere kaufen beachtet werden sollte. Hast du keinen Stromanschluss im Garten, dann ist die Elektro-Heckenschere sicher nicht die richtige Wahl. Mit einer Heckenschere mit Akku kannst du nur etwa 50 Minuten am Stück arbeiten. Ist deine Hecke länger muss du sie in mehrere Schritten schneiden und immer Ladepausen einlegen. Sie arbeiten von allen Heckenscheren am leisesten, mal abgesehen von den Hand Heckenscheren.

Welche Vor- und Nachteile besitzt die Elektro-Heckenschere gegenüber anderen Modellen?

Vorteile

  • Mit einer Elektro-Heckenschere kannst du Hecken ohne großen Kraftaufwand schneiden
  • Die Elektro-Heckenschere wiegt deutlich weniger als eine Benzin Heckenschere
  • Elektro-Heckenschere sind leiser als ihre benzinbetrieben Kollegen
  • Keine Abgase
  • Elektro-Heckenscheren können ohne Unterbrechung der Arbeit auch lange Hecken schneiden. Bei der Benzin Heckenschere muss unter Umständen nachgetankt werden und bei einer Akku Heckenschere hält eine Akkuladung nur etwa 50 Minuten.
  • Die Elektro-Heckenschere ist sehr günstig in der Anschaffung, nur die Hand Heckenschere ist günstiger in der Anschaffung.

Nachteile

  • Die Elektro-Heckenschere benötigt neben einem Stromanschluss im Garten auch ein ausreichend langes Verlängerungskabel.
  • Es besteht die Gefahr das man während des Hecke schneidens aus Versehen in das Kabel schneidet oder sogar durchschneidet. Auch besteht die Stolpergefahr durch das Kabel.
  • Durch die Nutzung von elektrischen Strom, sollte nicht bei Regen oder Feuchtigkeit die Gartenarbeit durchgeführt werden.

Heckenschere kaufen – Woran erkenne ich eine gute Elektro-Heckenschere?

Der Kaufpreis ist beim Gartengeräte kaufen sicher ein wichtiger Faktor bei der Kaufentscheidung. Aber er sollte auf keinen Fall ausschlagend sein. Es nützt die billigste Heckenschere nichts, wenn sie im Garten nicht eingesetzt werden kann. Vielmehr ist die Qualität, die Ergonomie mit der man im Garten arbeiten kann oder die Leistung einer der wichtigsten Kaufentscheidungen beim Heckenschere Kauf.

Führend sind auf jeden Fall die Markenhersteller bei diversen Heckenscheren Tests, wie etwa die Bosch Heckenschere, Makita Heckenschere oder Einhell Heckenschere.

Qualität

Die Qualität ist beim Kauf ein wichtiger Faktor und es sollte grundsätzlich beim Gartenwerkzeug kaufen ein besonderer Wert darauf gelegt werden. Hochwertige Markenwerkzeuge wie etwa von Bosch, Makita oder Black & Decker haben lange Herstellergarantie und lassen sich auch noch nach langen Jahren reparieren, da es Ersatzteile gibt. Anders sieht das bei billiger Discounter Ware aus.

Gewicht

Das Gewicht ist ein sehr wichtiger Faktor, denn wiegt die Heckenschere zu viel werden die Arme während der Gartenarbeit immer länger. Das 1 Kilo leichtere Modell hat hier deutliche Vorteile und kann auch leichter von der Frau bedient werden.

Ergonomie

Die Ergonomie sollte direkt nach dem Gewicht eine wichtige Kaufentscheidung haben. Die Heckenschere muss ergonomisch gut durchdacht gestaltet sein. Dazu gehört die Balance der Schere. Aber auch ein drehbarer Griff trägt zu einem ergonomischen Arbeiten  bei. Das schneiden der Krone fällt einem damit leichter wenn der Einschaltknopf der Heckenschere angepasst werden kann.

Leistung

Die Leistung, ein wichtiger Faktor, sollte beim Heckenschere kaufen auf jeden Fall beachtet werden. Die sollte immer dem Garten entsprechen. Es nützt einem keine Elektro-Heckenschere wenn kein Stromanschluss in der Nähe ist. Leistung wird aber auch in der Länge des Schwertes bemessen. Das Schwert sollte zwischen 45 cm und 70 cm sein.

Schnittstärke

Die Schnittstärke schreibt den Abstand der Schere. Hier entscheidet sich ob die Heckenschere nur kleine oder auch größere Äste durchtrennen kann. Eine Art Sägefunktion ist hier klar von Vorteil, denn damit lassen sich dann auch dickere Geäst schneiden.

Sicherheit

Die Sicherheit sollte bei jeder Heckenschere immer im Vordergrund stehen. Neben Sicherheitsschalter, die bei den heutigen modernen Gartengeräten immer eingebaut sind, sollte auch das Anti-Blockier System sowie der automatische Messerstopp eingebaut sein.

Lautstärke

Je leiser die Heckenschere arbeitet umso angenehmer ist das für den Nutzer und auch die Nachbarn. Die Benzin Heckenschere arbeitet hier am lautesten, gefolgt von der Elektro-Heckenschere und Akku Heckenschere. Die leisete aller Heckenscheren ist die Hand Heckenschere. Mit ihr kannst Du zu jeder Uhrzeit deine Hecke stutzen.

Stromkabel

Das wichtigste Zubehör für die Elektro-Heckenschere ist das passende Stromkabel oder Verlängerungskabel. Das sollte idealerweise orange sein, denn damit siehst Du das Kabel viel besser. Seht gut geeignet hierzu ist das 25 Meter lange Brennenstuhl Bremaxx Verlängerungskabel IP44 oder das 50 Meter lange Brennenstuhl Bremaxx Verlängerungskabel IP 44. Wenn dir das noch nicht an Länge reicht: Mit dem 4er Set: Bremaxx Verlängerungskabel kannst du das Stromkabel bis zu 100 Meter verlängern.

Welche Hersteller bieten Elektro-Heckenscheren an?

Bosch Heckenschere

Einer der bekanntesten und wohl auch beliebtesten Hersteller ist Bosch. Die Bosch DIY Werkzeug Serie überzeugt mit einer guten Qualität und Handlichkeit. Die Bosch Heckenschere ist ergonomisch gut durchdacht und liegt preislich im mittleren bis oberen Bereich.

Einhell Heckenschere

Einhell ist ebenfalls ein bekannter Hersteller und bietet erschwingliche Elektro-Heckenscheren und Akku Heckenscheren an. Die Funktionalität überzeugt ebenso wie das geringe Gewicht.

Makita Heckenschere

Makita ist ein namhafter Werkzeughersteller aus Japan und erfüllt auch die höchsten Ansprüche. Besonders die Elektromotoren sind haltbar und damit auch für den Profi Gärtner geeignet.

Gardena Heckenschere

Gardena ist ein bekannter Hersteller für unterschiedliche Gartenwerkzeuge. Die Firma stellt nicht nur die Gardena Elektro-Heckenscheren her, sondern auch die Gardena Hand Heckenschere und Gardena Teleskop Hand Heckenscheren her. Die Qualiät von Gardena ist sehr hoch. Daher vertrauen auch viele Gartenfreunde Gardena Produkten.

Die Pflege von Heckenscheren

Damit deine Heckenschere möglichst lange hält, musst du sie auch regelmäßig Pflegen und zwar am besten nach jeden Gebrauch. So kann sich kein Rost bilden der die Klingen mit der Zeit stumpf macht. Nachdem die Heckenschere von groben Rückständen befreit wurde und getrocknet ist kannst du es einfach mit dem Bosch Pflegespray einsprühen. Das Schwert muss nach Vorgabe des Herstellers regelmäßig geölt werden. Dazu musst du die Angaben und Wartungsvorschriften des Herstellers beachten.

Bei der Benzin Heckenschere solltest du zudem die Zündkerze regelmäßig überprüfen und ggf. austauschen. Auch lohnt sich ein Besuch beim Fachmann und beugt so teure Reparaturen bei dem Gartenwerkzeug vor.

Kann man das Schwert der Heckenschere selber schärfen?

Wenn du keine Erfahrung mit den Werkzeugen zum Schärfen von Kettensägen, Rasenmähern oder Heckenscheren hast solltest du das lieber dem Fachmann überlassen und die Heckenscheren zum Schärfen bringen. Je nach Zustand der Klingen entscheidet dann die Werkstatt ob die Schwerter geschärft werden können oder ausgetauscht werden müssen.

Heckenschere im Internet kaufen – Was spricht dafür?

Früher gab es nicht die Möglichkeit Gartenwerkzeuge im Internet zu kaufen und wir müssten uns mit der Auswahl des Gartencenters oder dem Baumarkt zufrieden geben. Das Heckenschere online kaufen bietet aber eine Reihe von Vorteilen, denn du hast die Auswahl von allen Herstellern und Modellen und nicht nur zwei oder drei Modelle von ein oder vielleicht zwei Herstellern.

Unser Heckenschere Test und Vergleich hilft dir bei der Wahl der besten Heckenschere für dich und ersetzt so den Verkäufer. Aber auch preislich bietet das Online Heckenschere kaufen deutliche Vorteile. Der Kaufpreis wird mehrmals am Tag aktualisiert, so hast du immer das günstigste Angebot und kannst dich frei entscheiden.

Das Heckenschere Online kaufen spart dir die Parkplatz suche und du bist an keine Öffnungszeiten oder Wochenenden gebunden. Wenn du deine Heckenschere bei Amazon kaufst, wird diese in der Regel schon nach wenigen Tagen geliefert. Sollte dir das neue Gartenwerkzeug nicht gefallen, kein Problem, denn du hast beim Onlinekauf ein besonderes Rückgaberecht.

FAQ – Wichtige Fragen rund um die Heckenschere

Was sollte ich beim Umgang mit der Heckenschere beachten?

Du kannst beim Benutzen einer Heckenschere viele Fehler machen. Anfangs ist grade das spannen von Richtschnüre sehr hilfreich. Damit lernst du wie du die Hecke gleichmäßig schneidest. Dabei solltest du drauf achten das die Hecke in einem 15° Winkel geschnitten wird. Das heißt die Gartenhecke sollte von der Krone an nach unten etwas breiter werden, damit mehr Licht in die Hecke kommt und sich keine dunklen Stellen in der Hecke bildet.

Wie viel Watt sollte eine Elektro-Heckenschere haben?

Wie der Heckenschere Vergleich gezeigt hat sollte eine gute Elektro-Heckenschere mindesten eine Leistung zwischen 400 Watt und 700 Watt haben. Eine stark verwachsene Hecke braucht hingegen schon eine leistungsstarke Benzin Heckenschere.

Wie oft die Hecke pro Saison schneiden?

In erster Linie hängt die Schnitthäufigkeit von der von der Gehölzart ab. Der Formschnitt des Buchsbaumes kann häufiger gemacht werden, denn umso dichter wird dann das feine Blattwerk und Geäst.

Es haben sich aber folgende Richtwerte zum Heckenschneiden etabliert:

  • 1 x pro Jahr: Berberitze, Rotbuche, Hainbuche, Liguster, Scheinzypresse, Lebensbaum
  • 2 x pro Jahr: immergrüne Eibe Feldahorn,
  • Häufiger: Buchsbaum

Was kann man mit dem Schnitt der Hecke machen?

Den Schnitt oder Abfall von Gartenhecken kann man sehr gut kompostieren und so zu neuen Humus verarbeiten. Dazu den Schnitt zuerst mit einem Laubbläser zusammen blasen oder noch besser mit dem Laubsauger aufsaugen. Dann kann der Schnitt mit einem Häcksler zerkleinert werden. Der Gartenhäcksler leistet hierbei sehr gute Dienste.

Fazit zum Heckenscheren Vergleich

Welches Modell genau die neue Heckenschere sein soll kann man nicht pauschal beantworten, denn hängt eher von den persönlichen Ansprüchen, der Länge der Hecke und dem jeweiligen Geldbeutel ab. Eine Benzin Heckenschere ist leistungsstark und ist ideal für größere Flächen. Sie macht aber auch den meisten Lärm.

Eine Elektro-Heckenschere ist da deutlich leiser und umweltfreundlicher, benötigt aber für das Hecke schneiden eine Steckdose. Für eine hohe Gartenhecke ist die Teleskop Heckenschere besonders gut geeignet, die es als Elektro-, Benzin oder sogar als Akku Heckenschere gibt. So braucht man nicht mehr zum schneiden der Heckenkrone eine Leiter erklimmen.

Grundsätzlich ist bei einer kleinen Hecke eine Akku Heckenschere vollkommen ausreichend. Diese gibt es sogar als Teleskop Heckenschere oder Multitool Gartengerät und kann sie durch verschiedene Aufsätze zu einer Heckenschere, Hochentaster (kleine Kettensäge), Freischneider oder Rasentrimmer leicht umbauen.