Akku Heckenschere Test

Die besten Akku Heckenscheren im Vergleich

Vier beliebte Akku-Heckenscheren mussten sich unserem Vergleich stellen. Welches Modell im Akku Heckenschere Test am meisten überzeugen konnte und schlussendlich zum Sieger im Vergleich erklärt wurde, erfährst Du im Folgenden.

Bosch DIY Akku-Heckenschere AHS 54-20 LI

Unsere erste Akku-Heckenschere ist die AHS 54-20 LI im Test der Firma Bosch. Im Lieferumfang ist sowohl die Heckenschere als auch ein Lithium-Ionen Akku und das dazu passende Ladegerät enthalten. Dies ist schon mal positiv.

Die Heckenschere ist, wie von Bosch Geräten gewohnt, sehr gut verarbeitet. Das Schneidmesser hat eine Länge von 54 Zentimetern. Mit 3,5 Kilo ist auch das Gewicht in einem angenehmen Rahmen. Das Lithium-Ionen Akku verspricht eine lange Lebensdauer. Die Akkulaufzeit beträgt etwa 50 Minuten und die Ladezeit grade einmal 45 Minuten.

Handhabung und Schnittergebnis

Als erstes fällt das geringe Gewicht der Heckenschere auf. Hier ist ein langes Arbeiten ohne Krämpfe in den Armen möglich. Es müssen für die Inbetriebnahme jedoch drei Schalter gleichzeitig betätigt werden. Dies kann zu Anfang etwas ungewohnt sein, aber Du gewöhnst Dich sicher schnell daran.

Danach gleitet die Bosch Heckenschere sauber durchs Gestrüpp und hat auch mit dickeren Zweigen keine Probleme. Das Schnittbild ist insgesamt sehr gut und auch der Geräuschpegel der Heckenschere ist leise. Einziger Kritikpunkt ist der 36 V / 1,3 Ah Bosch Ersatzakku, welche nur als teures Zubehör erhältlich sind.

Fazit zur Bosch DIY Akku-Heckenschere AHS 54-20 LI

Die Bosch Heckenschere kann mit einer guten Verarbeitung und Schnittleistung überzeugen. Das Gerät lässt sich einfach handhaben und so macht auch längeres Arbeiten Spaß. Die kurze Akkuladezeit von nur 45 Minuten ist hierbei besonders Erwähnenswert. Allerdings ist ein Ersatzakku sehr teuer was hier ein Negativpunkt ist. Wer sich daran allerdings nicht stört, der bekommt hier eine sehr gute Heckenschere. Alternativ lohnt ein Blick in unseren Bereich Benzin-Heckenscheren.

Button Amazon

 

Makita Akku-Heckenschere 18 V DUH523Z

Makita Akku-Heckenschere 18 V DUH523ZDie zweite Heckenschere im Vergleich ist die Makita Akku-Heckenschere 18 V DUH523Z. Diese Heckenschere ist kompatibel mit 1,5 Ah, 3,0 Ah und 4,0 Ah Akkus. Leider ist im Lieferumfang kein Akku und kein Ladegerät enthalten.

Die Verarbeitung der Heckenschere macht einen soliden Eindruck und ist insgesamt robust und gut verarbeitet. Das Schneidmesser der Makita hat eine Länge von 52 Zentimetern und ist aus rostfreiem Stahl gefertigt. Das Gewicht der Heckenschere beträgt 3,3 Kilogramm und liegt damit im Mittelfeld.

Handhabung und Schneidleistung

Die Heckenschere liegt gut in der Hand und ist dank ihres Gewichts leicht zu führen. Mit einem 4-Ah-Akku hat das Gerät eine Laufzeit von etwa drei Stunden.

Die Handhabung der Makita ist sehr einfach und die Heckenschere schneidet sich sehr gut durch den Heckenbewuchs. Sie geht dabei sehr kraftvoll zu Werke. Äste mit einer Stärke von bis zu 5 mm stellen kein Problem da.

Fazit zur Makita Akku-Heckenschere 18 V DUH523Z

Die Makita Heckenschere überzeugt mit einer guten und soliden Verarbeitung sowie einem guten Schnittergebnis. Einzig die nicht im Lieferumfang enthaltene Ladestation und der fehlende Akku sind ein Kritikpunkt. Trotzdem können wir Dir die Makita als zuverlässige Akku-Heckenschere empfehlen. Bei dickeren Ästen empfiehlt sich jedoch ein Astschneider oder eine Schneidgiraffe.

Button Amazon

 

Black & Decker GTC1845L20 Lithium-Ionen Akku-Heckenschere

Der dritte Kandidat ist die GTC1845L20 der Firma Black & Decker. Die Heckenschere wird mit einem 18 Volt Lithium-Ionen Akkus betrieben, welcher bereits im Lieferumfang enthalten ist. Ebenfalls ist ein Akku-Ladegerät dabei. Die Länge der Schneidklinge beträgt 50 Zentimeter.

Die Verarbeitung ist, wie von der Firma Black & Decker gewohnt, qualitativ gut. Die Heckenschere macht einen stabilen und wertigen Eindruck. Mit einem Gewicht von 1,7 Kilogramm ist die Hecken und Strauchschere von Black & Decker ebenfalls relativ leicht. Etwas negavtiv anzumerken ist die recht lange Ladezeit des Ladegerätres. Der Akku ist nach 8 Stunden erst wieder einsatzbereit. Hier gibt daher einen kleinen Minuspunkt.

Bedienbarkeit und Schnittleistung

Das geringe Gewicht merkt man auch in der Handhabung. Die Heckenschere lässt sich leicht führen und auch längeres Arbeiten ist problemlos möglich. Auch die Lautstärke ist in einem angenehmen Rahmen und nicht so laut, dass sich dadurch die Nachbarn stören könnten.

Auch die Schneidleistung der Black & Decker GTC1845L20 überzeugt. Das Messer schneidet selbst fingerdicke Äste ohne dabei ins Stocken zu geraten. Der Motor ist kräftig und das Schnittbild insgesamt sehr sauber.

Fazit zur Black & Decker GTC1845L20 Lithium-Ionen Akku-Heckenschere

Die Black & Decker kann auf ganzer Linie überzeugen. Sowohl die Verarbeitung als auch die Bedienbarkeit sind erstklassig. Auch das Schnittbild überzeugt und die Heckenschere lässt eigentlich keine Wünsche offen. Besonders Menschen, die keinen hohen Wert auf kurze Akkuladezeit legen und eher auf leistung und geringes Gewicht Wert legen, können wir diese Heckenschere empfehlen.

Button Amazon

 

Ryobi Akku-Heckenschere OHT1855R

Ryobi Akku-Heckenschere OHT1855RDie vierte und letzte Heckenschere im Vergleich ist die Akku-Heckenschere OHT1855R der Firma Ryobi. Die Heckenschere wird ebenfalls mit einer Lithium-Ionen Batterie betrieben, welche allerdings nicht im Lieferumfang enthalten ist. Das Schneidmesser hat eine Länge von 55 Zentimetern.

Die Heckenschere ist sehr gut verarbeitet und es fällt gleich das geringe Gewicht der Heckenschere auf. Zudem springt der Schnittgutkehrer ins Auge, welcher beim Arbeiten herunterfallende Zweige auffangen soll.

Bedienbarkeit und Schnittleistung

Durch das geringe Gewicht von lediglich 2,8 Kilogramm lässt sich die Heckenschere sehr leicht führen und ist gut handelbar. Der Schneidkopf der Heckenschere ist nach links und rechts um 40 bzw. 90 Grad schwenkbar. So wird das Schneiden in der Vertikalen erleichtert, ohne sich dabei die Arme verrenken zu müssen. Hier bewährt sich besonders der vordere Bereich der Heckenschere. Auch der „Hedge Sweep“ macht beim Arbeiten in der Vertikalen einen guten Job. Herunterfallende Zweige werden zuverlässig aufgesammelt.

Die Schneidleistung der Heckenschere ist ausreichend gut. Sie kommt aber nicht ganz an die Kraft von kabelbetriebenen Geräten heran. Dafür ist das Schnittbild sauber. Zweige werden glatt durchgeschnitten.

Fazit zur Ryobi Akku-Heckenschere OHT1855R

Die Heckenschere ist gut verarbeitet und besonders der „Hedge Sweep“ begeistert Dich sicher. Damit sparst Du Dir das lästige Aufsammeln und Zusammenfegen nach dem Heckenschneiden. Auch die Schneidleistung ist insgesamt in Ordnung. Wenn Du allerdings eine Heckenschere mit viel Power suchst, solltest Du Dich nach einem anderen Modell umsehen. Dickere Äste lassen die Heckenschere schon einmal stocken.

Button Amazon

 

Fazit zum Akku Heckenschere Test

Alle Akku-Heckenscheren können mit einer guten Verarbeitung und einem guten Schnittbild überzeugen. Einzig die teilweise sehr langen Akkuladezeiten waren ein Kritikpunkt. Dies hat am Ende auch den Ausschlag gegeben und die Black + Decker GTC1845L20 – 18V Lithium Akku-Hecken-und Strauchschere zu unserem Vergleichssieger gemacht.