Unkrautstecher Test

Unkrautstecher Test – Die besten Modelle im Vergleich

Wenn Du gerne im Garten arbeitest und die Pflege bevorzugt selbst in die Hand nimmst, benötigst Du natürlich das richtige Gartengerät. Lästiges Unkraut sieht nicht nur unschön aus, sondern kann zudem Pflanzen in der näheren Umgebung schaden. Denn wichtiger Sauerstoff und Nährstoffe werden oftmals den Nutzpflanzen entzogen. Aber wie wirst Du dem Unkraut her, welches Gerät ist hierfür am besten geeignet? Das wollen wir hier auf unserer Seite mit einem nachfolgenden Unkrautstecher Test ausführlich beleuchten.

Unkrautstecher – Auf chemische Mittel verzichten

Egal, ob kleiner Rasen oder ein größeres Blumenbeet. Regelmäßiges Rasenmähen und das Entfernen des Unkrauts darf nicht fehlen. Deshalb möchten wir einen kleinen Unkrautstecher Vergleich vornehmen, um die zwei besten Modelle vorzustellen. Neben eines derartigen Gerätes kann man auch zu chemischen Mitteln greifen. Diese sind zumeist aber sehr stark und schaden oftmals den schönen Pflanzen und Blumen des eigenen Gartens. Glücklicherweise sind solche Hilfsmittel aber in den meisten Fällen nicht nötig. Denn Du kannst relativ einfach und mit wenig Geld mithilfe eines guten Unkrautstechers lästige Pflanzen entfernen.

Die besten Unkrautstecher im Vergleich

Fiskars Unkrautstecher

Fiskars UnkrautstecherMit einem Fiskars Unkrautentferner bist Du auf der sicheren Seite. Als führender Hersteller hat Fiskars die eigenen Gartengeräte über die Jahre optimiert. Von guter Qualität besticht auch dieses Modell, welches mit rund 950 g Gewicht sehr leicht ist und somit auch von Frauen einfach bedient werden kann. Die Greifarme wurden aus rostfreiem Stahl hergestellt und insgesamt lässt sich dieser Unkrautstecher sehr gut bedienen. Mittels des Zions Angriff wird das Unkraut kinderleicht entfernt. Wobei die beiden Greifarme in unterschiedliche Richtungen ragen, um gezielt und tief in die Erde einzudringen. Somit kann man sehr gut Löwenzahn, Breitwegerich, Gänseblümchen oder andere unerwünschte Pflanzen effektiv entfernen. Praktisch hierbei ist, dass keine Batterien zum Einsatz kommen müssen und das Gerät in der Praxis sehr einfach und ohne Vorkenntnis eingesetzt werden kann. Lediglich bleiben oftmals nach dem Entfernen des Unkrauts Löcher übrig, die wieder aufgefüllt werden sollten.

 

 

 

Button Amazon

Gardena 3517-20 Unkrautentferner

Gardena 3517-20 UnkrautentfernerEbenfalls mit einem guten Testergebnis im Unkrautentferner Vergleich glänzt der 3517-20 Unkrautstecher von Gardena. Auch dieser wiegt rund 950 g und lässt sich sehr gut greifen. Praktisch hier vor allem, dass sich dieser teleskopieren lässt. Somit handelt es sich hierbei um einen Teleskop-Unkrautstecher, welcher eine Länge von bis zu 110 cm erreicht. Batterien sind auch hier nicht nötig und die ausziehbare Form des Unkrautstechers ermöglicht mithilfe der beiden Spezialmesser auch sehr spitze Wurzeln tief in der Erde mit wenig Kraftaufwand auszustechen. Hierbei handelt es sich also insgesamt auch um ein Top Gerät mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis.

 

 

Button Amazon

Unkrautstecher mit Stiel oder Buchsbaumschere?

Der obige Unkrautstecher mit langem Stiel ist bei besonders hartnäckigen Unkräutern empfehlenswert. Auch hier sollte man auf eine gute Verarbeitung und rostfreies Stahl setzen. Selbst die Stiftung Warentest dürfte hier den einen oder anderen Vergleich zu diesem Thema vorgenommen haben. Jedoch sind Unkrautentferner mit Stiel oft aber etwas schwieriger zu bedienen, da sie sich nicht ganz so einfach in den Boden stechen lassen. Ein Hand-Unkrautstecher ist für Beginner also besonders gut geeignet.

Der Fiskars W52 Unkrautstecher und die Fiskars Buchsbaumschere gibt es auch teilweise als 2 in 1 Set. Diese Kombi eignet sich besonders gut dazu, um präzise und fein Buchsbäume und Eiben-Hecken zu schneiden. Beim Kauf solltest Du auch hier beachten, dass die Klinge bruchfest ist und nicht zu schnell rostet. Auch hast Du hier eine gute Kraftersparnis, denn gerade dieses Modell bietet mit seinen Griffen und der Klingenspannung eine gute Hebelwirkung.